… und dann kam alles anderst

Diese Nachricht braucht Überwindung. Trotzdem wollen wir Transparent sein und kommen deshalb schnell zum Punkt:

Die Zusammenarbeit mit dem „House Bethesda Orphanage“ kam zu einem Ende. Die Gründe sind vielfältig und auch persönlich. Kurz gesagt, gab es Uneinigkeiten zwischen der Waisenhausleitung und des Vorstandes des Vereins.

Wir möchten aber hiermit Rückblickend die positiven Aspekte ansprechen.
Zwischen dem Anfang der Zusammenarbeit und jetzt konnten wir gut 40 Kindern ein zu Hause bieten mit genügend Essen, Sicherheit und Schulischer Ausbildung.
Wir konnten eine „Wildschweine Zucht“ aufbauen welches ein Nachhaltiges Einkommen generiert.
Ein Fischteich konnte errichtet werden um eine Fischzucht zu starten.
Der Brunnen welche gebaut wurde, fördert auch in der Trockensaison Wasser.
Die Küchenutensilien und der Tiefgefrierer vereinfachen das Kochen für die Kinder.
Die Betten welche ersetzt wurden geben den Kindern ein tiefen und gesunden Schlaf.
Das Fahrzeug welches gekauft wurde, gewährleistet ein sichere Transport der Kinder.
Das zweite Gebäude in Chiang Rai konnte totalsaniert werden
Und so einiges mehr…

Die Ausflüge bleiben den Kindern hoffentlich positiv im Gedächtniss und soll sie an eine gute, unbeschwerte Zeit erinnern.
Die Weihnachtsfeiern mit praktischen Geschenken wie Decken, Pullovern etc wird hoffentlich den Kindern positiv in Erinnerung bleiben.
Alle lustigen Zeiten und all den Spass welchen wir gehabt haben, tragen die Kinder hoffentlich in die Welt hinaus.

Wir schauen mit einem weindenden und lachenden Auge zurück.
Trotz Ernsthaftigkeit des Themas hatten wir all die Jahre auch Spass zu helfen. Wir haben uns Mühe gegeben, die Kultur zu akzeptieren und uns bestmöglich anzupassen, aber auch unsere Ideen umzusetzen.

Wir haben unsere Bestes gegeben allen zu Helfen und

haben alles mit und von ganzem Herzen gemacht.

Die Arbeit vom Verein wird weitergeführt. Wir arbeiten zur Zeit an neuen Verknüpfungen und Partner in Thailand um unsere Philosophie weiterzuführen.